Simon-Bürkle Alsbacher Schöntal
Gewürztraminer trocken 2015 0,75 ltr.

Simon-Bürkle Alsbacher Schöntal Gewürztraminer trocken 2015 0,75 ltr.
Bewertung: 4,0
Hersteller: Weingut Simon-Bürkle  
Wiesenpromenade 13
64673 Zwingenberg
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Hessische Bergstraße  
Sensorische Beschreibung: trocken  
Rebsorte(n): Gewürztraminer
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 12,5 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
Artikel-Nr.:6430401
  • 8,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 11,33 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 8-12°C

Rebsorte: Gewürztraminer

Charakteristik: Typische Gewürztraminer haben eine strohgelbe bis goldgelbe Farbe und verströmen, mal dezent, mal üppig, einen Duft, der an abblühende Rosen erinnert. Mitunter findet man auch den Duft von Akazienblüten, Veilchen, Honig, Marzipan, Quittengelee, Bitterorangen oder Maracuja. Die Sorte weist meist eine relativ milde Säure auf.

Empfehlung: Zu Wildpasteten, Geflügel mit aromatischen Saucen, Schnecken und würzig-aromatischen Ragouts. Gut gereift und edelsüß wird er als Aperitif geschätzt. Süße Spätlesen und edelsüße Auslesen gefallen sehr gut zu aromatischen und unter Verwendung von Marzipan, Schokolade oder Bränden zubereiteten Desserts. Besonders geschätzt wird die Verbindung von Gewürztraminer und Munsterkäse oder fettreichem Blauschimmelkäse.

Herkunft: Gegründet haben das Weingut Simon-Bürkle Kurt Simon, ein gebürtiger Zwingenberger, und Wilfried Bürkle, gebürtiger Badener, nachdem sie sich beim Studium an der Lehr- und Versuchanstalt in Weinsberg kennen gelernt haben. Bis dahin absolvierte Kurt Simon eine Lehre im Staatsweingut Bergstrasse und war anschließend in Stellenbosch (Südafrika) als Praktikant für den Keller verantwortlich. Kurt Simon starb im Februar 2003. Wilfried Bürkle erlernte das Winzerhandwerk im Weingut Bercher in Burkheim (Kaiserstuhl) und war nach dem Studium Verwalter auf dem Obst- und Weingut Rheinburg am Hochrhein. Zwischen beiden Winzern bestand von Anfang an eine starke Verbindung – geprägt durch echte Freundschaft, eine gemeinsame Philosophie, Qualitäts- und Umweltbewusstsein sowie Kreativität in der Natur. Begeisterung für Weine die einfach gut sind, Freude an herrlichen Weinaromen, Einigkeit wenn es um Frucht und Klarheit der Weine geht. An diesem Verständnis des „Wein machens” hat sich bis heute nichts geändert.
Der Gewürztraminer hat eine sehr dicke, leicht rötlich eingefärbte Schale und kann eine hohe Reife bis in höchste Auslesegradationen erreichen. Er ist eine Spielart der weißen Rebsorte Traminer mit rötlich gefärbten Beeren, die deshalb auch als Roter Traminer bezeichnet wird. Diese Spielart ist mengenmäßig die häufigste. In Frankreich wird sie als Savagnin Rosé bezeichnet. Wegen der Verrieselungsneigung fallen die Erträge oft niedrig aus, die Traubenmenge schwankt von Jahrgang zu Jahrgang. Im langjährigen Mittel erreichen Gewürztraminerweinberge selten mehr als die Hälfte des zulässigen Hektarertrags. Schon die geringen Erträge deuten darauf hin, dass es sich beim Traminer um eine der hochwertigsten deutschen Rebsorten handelt. Wegen der Blüteanfälligkeit benötigt der Traminer während der Blütephase nachts eine um 5 Grad Celsius höhere Temperatur. Deshalb wird er an der Bergstrasse fast ausschließlich auf den sehr heißen Sandböden zwischen Heppenheim und Bensheim in der Lage Stemmler angebaut. Von

Ausbau: Schonende Weinbereitung bei reduzierten Erträgen sind Garantie für Weine höchster Qualität. Traditionelle Handwerkskunst gepaart mit Experimentierfreude. Wenig Technik aber viel Sauberkeit sind hier angesagt. Wir sehen unseren Keller als den Ort, an dem das, was uns die Natur schenkt, erhalten und gefördert wird. Kellerromantik findet man bei uns nicht, dafür klare und saubere Linien in Form von Edelstahltanks für unsere Weißweine. Für die Lagerung der Rotweine verwenden wir zusätzlich Barriquefässer. Der Keller ist auch der Ort an dem Zeit keine Rolle spielen darf. Die meisten Weine brauchen eben einfach nur Zeit um zu dem zu reifen was sie sind.

Auszeichnungen: 2010 wurde das Weingut vom Gault Millau WeinGuide mit zwei roten Träubchen ausgezeichnet – die Kennzeichnung für Betriebe, die in Ihrer Klasse besondere Aufmerksamkeit verdienen. U.a. schreibt GaultMillau: „Dieses Zwingenberger Gut hat sich zur besten Adresse an der Hessischen Bergstraße entwickelt ... Es scheint uns, dass der Betrieb noch nicht am Ende seiner Möglichkeiten angekommen ist.”

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: