Domäne Bergstraße Centgericht Grauburgunder 0,75 ltr.
Cabinetkeller Großes Gewächs trocken 2015

Domäne Bergstraße Centgericht Grauburgunder 0,75 ltr. Cabinetkeller Großes Gewächs trocken 2015
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach  
Kloster Eberbach
D-65346 Eltville im Rheingau
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Hessische Bergstraße  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grauburgunder
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 13,00 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 4004850629622
Artikel-Nr.:6440801
  • 31,19 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 41,59 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 8-10°C

Rebsorte: Grauburgunder

Charakteristik: Ein typischer Bergsträßer Grauburgunder, mit nur leichter fruchtiger Säure, großem Bouquet und schöner Fruchtigkeit und dazu eine schöne Mineralität und als Erste Lage dem gewissen Etwas.

Empfehlung:
Wo immer ein frischer, spritziger Weißwein zum besonderen Anlaß gefragt ist. 

Herkunft: Erste Lage. Aus den besten Weinbergen Deutschlands Trockene Große Gewächse, Erste Gewächse (Rheingau) und fruchtsüße Prädikatsweine. Die hochwertigsten Terroirs sind parzellengenau abgegrenzt und bestimmten Rebsorten und Geschmacksprofilen zugeordnet, Ertrag max. 50 hl/ha, selektive Handlese, Mostgewicht mind. Spätlese, Vermarktungszeitpunkt: fruchtsüße Prädikatsweine ab 1. Mai, Grosses Gewächs ab 1. September, Rotweine ein Jahr später. Die Verwendung des Logos Erste Lage ist an die Erfüllung bestimmeter Kriterien gebunden, nachsehbar unter http://www.vdp.de/klassifikation/.
Heppenheimer Centgericht 15,4 ha (wahrscheinlich nach ehemaliger Gerichtsstätte benannt); diente von 1927-1970 dem Anbau von Amerikaner-Unterlagsreben, deshalb im Volksmund noch immer „Rebmuttergarten" genannt; 1970 vom Staatsweingut übernommen und in Ertragsanlagen umgewandelt; Südwesthang.
Schon im frühen 18. Jahrhundert wählten die Kloster Eberbacher Zisterzienser einen besonderen Ort für die behutsame Reife ihrer edelsten Gewächse, den „Cabinetkeller“. Diese Weine gehörten stets zu den wertvollsten ihrer Zeit. Diesem Qualitätsanspruch folgend, werden ab dem Jahrgang 2008 in den Cabinetkellern unserer Domänen erlesen Wein sorgsam vinifiziert. Die Domäne entwickelte sich aus dem Kammerbesitz des Großherzogs von Hessen-Darmstadt, der hier Musterweinberge betrieb und Rebzuchtversuche machte. Heute ist der Vorzeigebetrieb der Hessischen Bergstraße in der Verwaltung der Hessischen Staatsweingüter in Eltville zusammengeschlossen, untersteht dem Landwirtschaftsministerium, arbeitet aber im Prinzip fast so selbstständig wie ein Weingut. Bekannt für pikante Riesling-Weine mit feinen Fruchtnuancen und Säureschliff, prachtvolle edelsüße Weine (Auslesen, Eisweine, Beerenauslesen. Zudem kräftige trockene Weine aus der Burgunderfamilie. Die wohl beste aller hessischen Domänen, besonders bekannt für ihre pikanten Eisweine. Die Lagen umfassen den Bensheimer Kalkgasse, Kirchberg, Streichling, Heppenheimer Centgericht, Steinkopf, Schönberger Herrnwingert. An Rebsorten stehen 70% Riesling, 25% Weiß-, Grau- und Spätburgunder, 5% Gewürztraminer. Die Domainenfläche beträgt 35ha. Eingetragene Katasterlage ist der Heppenheimer Landberg. Im Volksmund ist diese Exklusivlage des Staatsweinguts das Centgericht, noch immer entweder der „Rebmuttergarten“, aus dem sie hervorgegangen ist oder man spricht von „draußen in der Rebschule“. Der Hessische Rebmuttergarten wurde in den Jahren 1927 bis 1929 angelegt, um dort Amerikaner-Unterlagsreben zum Schutz gegen die Reblaus zu züchten. Tiefgründige, warmen Lösslehmböden, teilweise auch schwerem Lehmboden, die Spitzenlage des Staatsweinguts. Die Spitzenstellung des Staatsweinguts Hessische Bergstrasse gründet nicht zuletzt auf den Gewächsen des Heppenheimer Centgerichts. Auf der nach Westen zeigenden Fassade ist das Hessische Staatswappen als Mosaik weithin sichtbar. Auf den 17ha des fast quadratischen, von der „Erbelschlucht“ durchschnittenen Geländes wird zu 60 Prozent Riesling angebaut. Weitere Sorten sind Grauburgunder, Gewürztraminer, Blauer Spätburgunder und Frühburgunder.