Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Hans Wirsching Rondos 0,75 ltr.
Rotweincuvee, barrique-gereift 2016

Hans Wirsching Rondos 0,75 ltr. Rotweincuvee, barrique-gereift 2016
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut Hans Wirsching  
Ludwigstraße 16
97346 Iphofen
Bayern
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Roséwein  
Anbaugebiet: Franken  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Spätburgunder, Portugieser
Jahrgang: 2016
Alkoholgehalt: 11,00 % vol
Säuregehalt: 5,10 g/l
Restsüße: 0,30 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,320 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 4040502901708
Artikel-Nr.:6428206
  • 14,57 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 19,43 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16°C

Rebsorte: Spätburgunder-Domina-Cuvée

Charakteristik: Dieser Wein hat einen feinen Beerenduft mit reifen Aromen von Kirsche und Brombeere, weiterhin duftet er dezent nach Vanille- und Moccanoten. Im Stil eines mediterranen Rotweins.


Empfehlung: Mundet er hervorragend zu gebratenen Wildgerichten, Geflügel und Fleischgerichten.

Herkunft: Das Weingut Hans Wirsching zählt zu den bekanntesten und größten Privatweingütern Frankens und ist seit 1630, nunmehr in der 14. Generation, im Weinbau tätig.
Nach der Reblaus-Katastrophe und den beiden Weltkriegen legte Hans Wirsching mit den übriggebliebenen Weinbergen und einer konsequenten Qualitätsphilosophie die Grundlagen für einen reinen Weinbau-Betrieb. Seine Söhne, Dr. Heinrich Wirsching und Hans Wirsching (gest.1990) bauten das Renommée und die Rebfläche seit 1966 aus.
Dr. Heinrich Wirsching, umsichtiger Weingutsbesitzer und Visionär, machte das Weingut zu einem der führenden Silvaner-Erzeuger Frankens. Auf den weltbekannten Iphöfer Steillagen „Julius-Echter-Berg“, „Kronsberg“ und „Kalb“ werden 80ha Weinberge im Einklang mit der Natur bewirtschaftet und gepflegt.
Dabei achtet man sorgfältig auf reduzierte Erträge der Reben zur Steigerung der Traubenqualität.
Eichenwälder schirmen die z.T. steilen Weinbergshänge nach Norden und Osten ab und sorgen so für ein besonderes Kleinklima, eine wichtige Voraussetzung für hochwertigen Weinbau. Dieses milde Klima und die lange Vegetationszeit ermöglichen es den Reben, die im Gipskeuper enthaltenen Mineralstoffe aufzunehmen und den Trauben eine lange Reifezeit zu ermöglichen. Sie geben den Weinen ihren fruchtigen und gehaltvollen Charakter und machen sie besonders gut.
Der Silvaner als typischer Franke ist mit 38% Anteil die dominierende Rebsorte, gefolgt vom Riesling mit 19%. Müller-Thurgau, Scheurebe, Weißburgunder, Grauburgunder, Bacchus, Kerner, Traminer und die Rotweinsorten Spätburgunder, Portugieser und Dornfelder ergänzen das Weinsortiment.
Die Trauben werden von Hand gelesen und möglichst schonend und sorgfältig verarbeitet. Dabei verbindet sich jahrhundertealte Weintradition mit moderner Technik. Auf diese Weise belässt man den Weinen ihre Frische und Spritzigkeit, aber auch ihren Jahrgangs- und Rebsortencharakter in Form von besonderen Aromen- und Geschmacksnuancen.
Domina, natürlich die, wurde 1927 von Peter Morio durch eine Kreuzung der Rebsorten Blauer Portugieser und Spätburgunder für das Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof gezüchtet und von Bernhard Husfeld in den 1950er Jahren züchterisch nachbehandelt. Der Eintrag in die Sortenliste erfolgte im Jahr 1974. Die Angaben des Züchters zu den Kreuzungseltern konnten in der Zwischenzeit durch DNA-Analyse bestätigt werden. Wird vor allem in Franken angebaut.

Ausbau: Rondos Barrique, eine Cuvée aus Spätburgunder und Domina. Edle Trauben, von Hand verlesen, werden 10 Tage lang maischevergoren. Als Barrique bezeichnet man ein kleines Eichenholzfass mit 225 ltr. Inhalt. Das besondere an diesem Faß ist seine Holzqualität. Durch eine 18-monatige Lagerung der Rotweine im Barrique erfahren diese ihre Vollendung in Geruch und Geschmack.