Kaiken Ultra, Malbec Mendoza 2015 1,5 ltr.

Kaiken Ultra, Malbec Mendoza 2015 1,5 ltr.
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Kaiken S.A.  
5516 Roque Saenz Pena
Mendoza
Argentinien
Einführer:Wein Wolf Import GmbH & Co. Vertriebs KG
DE-53227 Bonn
Deutschland
Land: Argentinien  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Mendoza  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Malbec
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 14,0 % vol
Säuregehalt: 4,20 g/l
Restsüße: 2,50 g/l
Inhalt: 1,500 Liter
Enthält: Sulfite
Artikel-Nr.:6355410
  • 27,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 18,33 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 2 Artikel
Trinktemperatur: 16-18°C

Rebsorte: 100% Malbec

Beschreibung: Tiefes, glänzendes Rot.

Im Aroma ausdrucksvoll, mit würzigen und blumigen Noten und der für Malbec charakteristischen dunklen Beerenfrucht (Blaubeeren, Brombeeren).

Im Geschmack elegant strukturiert, das sanfte Tannine, feinfruchtig, frisch und vielschichtig mit langem Nachhall.


Empfehlung: Zu gegrilltem und gebratenem Fleisch (insbesondere von Rind und Lamm) mit Kräutern, traditionellen Eintopfgerichten (Stews, Ragouts) oder auch zu würzig gereiftem Käse.

Herkunft: Kaiken nennen die Mapuche Indianer die patagonische Wildgans, die das Andengebirge bald nach Chile, bald nach Argentinien überquert. Und weil es im Jahr 2001 auch Montes über die Anden ins benachbarte Argentinien zog, um hier seine ausgesuchten Qualitäten zu bereiten, benannte er diese nach den Gänsen: Kaiken.
Mit seinem zentralen Weinbaugebiet Mendoza bietet Argentinien einzigartige Wachstums- und Reifebedingungen, die sogar einen in puncto Klima und Böden durchaus verwöhnten Winzer aus Chile faszinieren. Doch erst optimale Bedingungen plus Talent plus harte Arbeit lassen wirklich große Weine entstehen. Kritisch, sorgfältig, geduldig sucht Montes die besten Trauben, Lagen, Weingüter, bevor er sich schließlich für die (zu Recht als solche deklarierte) "First Zone" mit Maipú, Cruz de Piedra, Ugarteche, Agrelo sowie das Valle de Uco entscheidet. Trotz dieser strengen Auslese der besten Erzeuger, überwacht Montes sehr genau alle Abläufe, vom ersten Rebschnitt bis zu Ernte. Um den authentischen Herkunftscharakter der Weine zu bewahren, konzentriert sich Montes auf die Leitreben Argentiniens, Malbec und Cabernet Sauvignon, die er in unterschiedlicher Stilistik, mal als Kaiken Reserve, mal als Kaiken Ultra vinifiziert. Im ersten Jahrgang 2002 wurde ausschließlich Kaiken Reserve produziert, 2003 folgten Kaiken Ultra Malbec und Cabernet Sauvignon, dann Kaiken Mai, ein sortenreiner Malbec und schließlich der Blend Kaiken Corte (von span. el corte = Verschnitt). Die ganze Leidenschaft und bedingungslose Hingabe des Winzers an Qualität, Herkunft und Reben, findet in diesen Weinen ihren Ausdruck. Getreu Montes Philosophie, stets authentische, ehrliche Spitzenweine mit ganz eigener Persönlichkeit, aromatischer Fülle und Finesse zu bereiten.
Drei Terroirs in Höhenlage prägen Kaiken Ultra Malbec und seinen einzigartigen aromatischen Facettenreichtum: das 1400 Meter ü. d. M. gelegene Vistaflores, Gualtallary in 1300 Metern ü. d. M. und Altamira in 1100 Metern Höhe ü. d. M. Trotz ihrer Höhenunterschiede besitzen alle drei Lagen einen ähnlich formierten Grund aus gut wasserdurchlässigen Schwemmlandböden mit Anteilen von Sand und Silt in den oberen Schichten und stark felsigen Schichten im Untergrund. Böden und Höhenlage bieten den Reben ideale Wachstums- und Reifebedingungen für die Entwicklung gesunder, aromatisch konzentrierter Trauben und damit für die Produktion ausdrucksvoller Weine von Spitzenqualität.

1987 starteten die ersten Aktivitäten im Weinbaubetrieb Montes. Zwei Partner mit großen Illusionen oder großem Weitblick, Aurelio Montes und Douglas Murray, beide langjährig in der Weinindustrie tätig, waren sich sicher, daß Chile seine Weinqualitäten allgemein über das herrschende Niveau der Zeit erheben könnte. Die mittleren und ganz großen chilenischen Erzeuger der Zeit schien damit zufrieden, sich auf lokale Supermärkte und deren Versorgung zu beschränken. Sicher wußten auch diese Erzeuger alles über Premium Weine, aber da wagte sich niemand heran und man war mit der eroberten Marktnische zufrieden. Diese war bestimmt breit, was die Mengen anging aber extrem klein, was die Qualitäten anging. 1988 kamen zwei weitere Partner zu dem Projekt hinzu, Alfredo Vidaurre und Pedro Grand, beide mit individuelle Einsichten und Ansichten zu Thema Weinbau und Vermarktung und so entstand Viña Montes, zunächst noch unter dem Namen Discover Wine Ltda..

Ausbau: Die Malbec-Trauben für den Kaiken Ultra wurden behutsam von Hand in kleine 15-kg-Lesekörbe gelesen, um die Beeren möglichst unverletzt zu bewahren, umgehend in die Kellerei gebracht und hier sorgfältig von Hand sortiert, um jegliche Fremdpartikel (Blättchen, Stiele...) sowie unreife oder ungesunde Beeren, welche die Gesamtqualität beeinträchtigen könnten, zu entfernen. Die ausgesuchten Trauben wurden dann in die Pressen geleitet, sanft gepresst und die Moste in kleinen Tanks vergoren, um ihren typischen Sorten- und Herkunftscharakter zu bewahren. Nach einer rund vierwöchigen Gär- und Maischestandzeit wurden die Weine abgezogen und in Fässern aus französischer Eiche zur Reife gelegt. Der Einsatz von nur einem Drittel neuen und zwei Drittel gebrauchten Fässern (aus erster und zweiter Belegung) soll dabei den fruchtbetonten Charakter der Weine unterstreichen. Zwölf Monate durfte sich Kaiken Ultra Malbec im Eichenfass vollenden, bevor man ihn zuletzt nur leicht filtriert auf die Flaschen füllte und für den Handel freigab.