Pomme du Maitre 0,75 ltr.
Bergstäßer Cidre

Pomme du Maitre 0,75 ltr. Bergstäßer Cidre
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Sorbi & Knapp-Lukas GbR  
Ludwigstraße 82
64625 Bensheim
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Apfelschaumwein  
Anbaugebiet: Odenwald  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Alkoholgehalt: 8,00 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
Artikel-Nr.:5991501
  • 8,25 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 11,00 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Trinktemperatur: 6-8°C

Charakteristik: Ein flüssig materialisierter Traum ergießt sich endlich und ist nicht geringer zu beschreiben, denn als Nektar der Götter!


Beschreibung:
"Die hessische Bergstraße ist mit ca. 440 Hektar die kleinste Weinbauregion Deutschlands. Viele ausgezeichnete und weit über die Landesgrenzen hinaus beliebte Tropfen kommen aus unseren Kellern.
Neben unseren vielen sonnenverwöhnten Hügeln mit ihren Reben finden sich aber auch unzählige Apfelbäume, deren Ernte in beste Kuchen, Säfte und Apfelweine Einzug findet.
Die Krönung der apfelbasierten Schöpfung aber ist der mit Kohlensäure versetzte Apfelwein, auch Cidre genannt. Anders als die meisten klassischen Cidre wird der Pomme Dû Maître jedoch bereits auf seinem Weg vom Saft zum Apfelwein eher wie ein Wein aus Trauben behandelt, mit viel KnowHow aus dem traditionellen Weinbau. Das gibt ihm etwas mehr „Bumms“ und prägt vor allem seinen einzigartigen Geschmack."

"Unser edler Tropfen braucht eine angemessene und würdige Unterkunft. Der Geist der Roaring Twenties schien uns als Rahmen für diesen famosen Tropfen gerade recht, wenngleich ein wenig zu bescheiden. Es bedarf noch ein entsprechendes göttliches Element, um diesen Gaumenschmeichler der Luxusklasse angemessen zu präsentieren.
Iduna, so der lateinische Name, ist die nordische Göttin der ewigen Jugend und Unsterblichkeit. Sie hat aber, und das ist göttlich menschlich, auch einen zweiten Job: Sie ist die Hüterin der goldenen Äpfel.
Diese Äpfel verleihen der Sage nach den Göttern die ewige Jugend, und unsere Äpfel, oder besser das, was daraus gekeltert wird, verschreiben sich ganz dem Vermitteln eines gleichwertigen Gefühls.
Auch wir nicht-göttlichen Menschenkinder hüten und sammeln die goldenen Äpfel des Odenwaldes und fühlen uns bereits im Genuss dieser sterblichen Freude am Busen der Natur zumindest den Göttern nahe. Viele helfende Hände, Brüder und Schwestern im Geiste, arbeiten jedes Jahr gemeinsam am großen Ziel: Diesen goldenen Schatz zu heben und ihn seiner bestmöglichen Bestimmung zuzuführen.
Letztendlich haben wir es einem ganz besonders gesegneten Bruder im Geiste zu verdanken, dass nahezu unermessliches Fachwissen die eine Hand führt, welche viele Hände lenkt und mit augenscheinlich von den Göttern verliehenem Talent die Veredelung des goldenen Gutes in Perfektion vollführt. Hanno, Winzer aus Leidenschaft, ist der Held, der uns in jeder Situation Schild und Schwert leiht.
Was wie die Jahreszeiten immerdar folgt, ist das bange Warten in Vorfreude aber auch Ungewissheit über all die Monate des Reifens, bis der fertige Glanz in leuchtender Pracht Flasche um Flasche füllt. Ein flüssig materialisierter Traum ergießt sich endlich und ist nicht geringer zu beschreiben, denn als Nektar der Götter!
Jugend und Beschwingtheit, das herrlich laszive Laster der 1920er mit einem Hauch von Unvergänglichkeit steckt in jedem Schluck unseres Pomme du Maitr, dem einzigartigen Cidre unserer wunderschönen Heimat, der Bergstraße."