Roederer 2014 Rosé Champagner 0,75 ltr.

Roederer 2014 Rosé Champagner 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Champagne Louis Roederer  
21, boulevard Lundy
CS 40014
51722 Reims Cedex
Frankreich
Einführer:Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG
Buschstrasse 20
53340 Meckenheim
Deutschland
Land: Frankreich  
Weinart: Schaumwein  
Anbaugebiet: Champagne  
Sensorische Beschreibung: Brut  
Rebsorte(n): Pinot Noir, Chardonnay
Jahrgang: 2014
Alkoholgehalt: 12,00 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,700 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 3114080034057
Artikel-Nr.:5665505
  • 62,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 83,93 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Charakteristik:
Aroma: Fruchtige Aromen roter Wildbeeren nach blumigen Noten, süß-würziges Parfüm von Zitrusschalen. Nuancen von Trockenobst und Kakao erinnern an die Reife im Eichenfaß.

Geschmack: Reich und körpervoll bringt der Rosé Vintage die Reife der Frucht herrlich zur Geltung. Mit seinen schillernd aufsteigenden Bläschen und seiner gleich am Anfang beeindruckenden Frische öffnet er sich dann sanft hin zu fast exotischen Noten, die sich mit der reinen Mineralität des Chardonnay vermengen.


Beschreibung: "Ein großer Rosé-Champagner kann nur aus gut ausgereiften Trauben entstehen, ein Zustand, der unter den klimatischen Bedingungen der Champagne manchmal schwer zu erreichen ist! Daher beschloß Louis Roederer, in Cumières anzubauen, auf einem Tonerde-Kalkstein-Boden von geringer Tiefe und in starker Hanglage. Die vollständige Südlage und das von der Marne reflektierte Sonnenlicht verhelfen den Trauben zu hoher phenolischer Reife.

Eine Assemblage – eine Signatur
Ungefähr 65% Pinot noir, 35% Chardonnay und ein Anteil von 20% in Eichenfässern gereiften Weinen. Die Cuvée Rosé Vintage reift durchschnittlich 4 Jahre mit Hefesatzlagerung und erhält nach dem Dégorgement außerdem mindestens 6 Monate Ruhezeit, um ihrer Reife den letzten Schliff zu geben.
Außerordentlich fruchtig."

Als der Ästhet und Unternehmer Louis Roederer das Haus im Jahre 1833 erbte, hatte er eine Vision vor Augen: Er wollte sein Weingut erweitern, um alle Schritte der Weinbereitung zu kontrollieren. So brachte er einen einzigartigen Stil, Esprit und Geschmack hervor. Mitte des 19. Jahrhunderts kaufte Louis Roederer, entgegen den damaligen Gepflogenheiten, ausgewählte Flächen auf den Böden der Grands Crus der Champagne hinzu, wobei er selektiv vorging und seinem Instinkt vertraute.
Während andere Trauben kauften, widmete er sich mit voller Liebe den Weinbergen: Er machte sich vertraut mit dem Charakter jeder Parzelle und kaufte gezielt nur die Besten an. Er war überzeugt davon, dass die Persönlichkeit eines großen Weins zu allererst durch den Boden geprägt wird. Seiner Traditionsliebe und seinen klarsichtigen Zukunftsplänen verdankt das Haus Louis Roederer, das fortan seinen Namen trägt, seine großartige Reputation. Sein Nachfolger Louis Roederer II. führte mit demselben instinktiven Wagemut die Vision der Champagnerherstellung und den Ausbau des Weingutes als Vermögenswert fort.
Als Inspirationsquelle dienten ihm unter anderem die Bücher und Zeichnungen, die er begeistert sammelte. Schon in den 1870er Jahren reisten die Champagner von Louis Roederer bis in die Vereinigten Staaten und nach Russland an den Hof des Zaren Alexander II.
Stilsicher kreierte der leidenschaftliche Forscher Louis Roederer einen neuen Champagner eigens für den Zaren und eine ganz neue Idee wurde geboren: die erste „Cuvée de Prestige“, die 1876 unter dem Namen „Cristal“ lanciert wurde. Ihre Subtilität und Eleganz bildeten fortan die Grundlage des hervorragenden Rufes des Hauses Louis Roederer.
Heute leitet Frédéric Rouzaud das Unternehmen, das weiterhin unabhängig und in Familienbesitz ist. Damit hat die siebte Generation der Familie das Ruder übernommen. Auch ihn zeichnen große Geduld und unverbrüchliche Treue zu seinem kreativen Metier aus. Heute exportiert das Haus Louis Roederer jährlich mehr als drei Millionen Flaschen in alle Welt.