Takamaka Bay, St Andre Rhum Vesou 0,7 ltr.

Takamaka Bay, St Andre Rhum Vesou 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Takamaka La Plaine St. Andre  
La Plaine St. Andre
Mahe
Seychellen
Inverkehrbringer:Weihersfeld 45
D-41379 Brüggen
Deutschland
Land: Seychellen  
Region: Island of Mahe  
Abfüller: La Plaine St. Andre  
Alkoholgehalt: 40,00 % vol
Inhalt: 0,700 Liter
Artikel-Nr.:7046792
  • 31,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 45,36 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik: Farbe: Leichtes Gelb, hell und leichtest trüb, sieht ungefiltert aus.
Aroma: Frisch und fruchtig, etwas nach Zuckerrohr mit einer Spur Vanille.

Ausbau: Wenn er im Faß war dann sicher nur kurz.

Empfehlung: Gedacht als Basis für Cocktails.

Besonderheit: Gefärbt. St Andre ist inspiriert durch sein Erbe und seine Heimat in La Plaine St. André.
Gemacht aus nur einmal frisch gepresstem Zuckerrohrsaft, Vesou genannt, von der Insel Mahe, in kupfernen Brennblasen destilliert. Er ist damit ein Agricole, ohne das zu erwähnen.

Richard d'Offay gründete mit seinem Bruder Bernard die Trois Frères Distillery auf Mahé Island. Alles begann im Februar 2001 in einem Lagerhaus. Aber die Kunst der Destillation auf den Seychellen ist wie überall in der Karibik so alt wie der koloniale Zuckerrohranbau. Einst hatte so ziemlich jedes Haus seine eigene Destillerie. Heute ist der Firmensitz im über 200 jahre alten ehemaligen Kolonialhaus der Familie Jorre de St Jorre. Die Regierung der Seychellen lies sich schließlich überzeugen das dem Verfall nahe Anwesen auf 50 Jahre an die Brüder zu verpachten. Sie machten sich auf und in zweieinhalb Jahren war dieses nationale Denkmal aus dem Jahr 1792 restauriert. Dann verlegten sie ihre Produktion in die Trois Frères Distillery in La Plaine St André im Jahr 2010 in das restaurierte Haus, La Grande Maison, heute öffentlich zugänglich mit Bar und Restaurant.
Head distiller ist der ehemalige Meeresbiologe Dave Bullay. Besonders begehrt ist der 8 Jahre alte St André, jünger Konsumenten sprechen eher dem knackigen und saubern White Rum zu und der Dark Rum ist bei den zahlreichen Besuchern des jährlichen Karnevalls begehrt. Er basiert auf einem Rezept des Großvaters d’Offay. Der St André Rhum Vesou enthält einen höheren Teil pot stills Rum plus einem jungen Vesou Destillat aus pure sugar cane juice. Der Black Label wird hauptsächlich für den heimischen Markt gemacht – immerhin 90000 Menschen – und schließlich gibt es noch die Kokosnußvariante.