La Hechicera Rum, Solera 0,7 ltr.

La Hechicera Rum, Solera 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Casa Santana Ron y Licores S A S  
LG Z. Franca Bdg. 8 Modulo 7
Barranquilla,
Atlantico
Kolumbien
Inverkehrbringer:Perola GmbH
Schnieglinger Str. 245
90427 Nürnberg
Deutschland
Land: Kolumbien  
Region: Atlantico  
Abfüller: Casa Santana Ron y Licores S A S  
Alkoholgehalt: 40,0 % vol
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 7707180703013
Artikel-Nr.:7099819
  • 45,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 65,36 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik: Aroma: Kaffeebohnen und Schokolade. Kochbananen, Pfefferminzblätter und Vanilleeiscreme. Schokolade.
Geschmack: Pflaumenmus und dunkle Schokolade. Etwas Chilli, schwarzer Pfeffer, Zimt und Casiarinde. Im Nachklang Muskat und Cacao. Pfefferkörner und Vanille.

Beschreibung: Ein kolombianischer Rum, von der Familie Riascos. Ein blend von Rums zwischen 12 und 21 Jahren aus einer Solera von American white oak.

Gesprochen 'etch-ee-seh-rah', was auf spanisch Zauberin bedeutet.
Casa Santana Liquors Ron y Mezcaldas SAS ist ein Hersteller von Spirituosen in Barranquilla, Kolumbien Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1994 als Casa Santana Liquors Ron gegründet und hält sich für kolumbianische Verhältnisse schon recht lange.
Miguel Riascos de Castro träumte schon als Kind davon, eines Tages zusammen mit seiner Schwester Laura einen Rum zu schaffen, der die Geschichte der Familie wiederspiegeln sollte. Das war ganz natürlich, denn beide wuchsen zwischen Fässern und Flaschen mit Rum auf.
Die Wahrheit ist, dass sie über die Jahre ohne es zu merken, die Geschichte einer neuen Marke schrieben, exclusiver, mit mehr Herz, kosmopolitischer.
La Hechicera entstand als sich Laura entschloß, ihren Freund, den Venezolaner Paul Galante, den sie in London kennengelernt hatte, wo sie lebten, zu heiraten.
Die Partygäste kamen aus der ganzen Welt und die Familie begann über ein typisches Geschenk an sie, die den Geist Kolumbiens nicht kannten, nachzudenken. Es fiel ihnen der Rum in den Lagerhäusern ein, der seit den 19090er Jahren, als Maestros de Roneros aus Kuba bei ihnen waren um ihnen zu zeigen wie man Rum machte, lagerte. Er wurde La Hechicera genannt weil Paul seine Laura immer so nannte. Die Gäste genossen die Party in Bogotá sehr und Miguel und Laura erkannten, dass der Traum wahr geworden war.