Gosling’s Black Seal 151 Proof Rum 0,7 ltr.

Gosling’s Black Seal 151 Proof Rum 0,7 ltr.
Bewertung: 4,0
Hersteller: Gosling's Rum - Castle Brands Inc.  
122 East 42nd Street
Suite 4700
NY 10168 New York
New York
USA
Inverkehrbringer:Haromex Development GmbH
Weihersfeld 45
41379 Brüggen
Deutschland
Land: Bermudas  
Abfüller: Gosling  
Alkoholgehalt: 75,50 % vol
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 721094199158
Artikel-Nr.:7099618
  • 31,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 45,64 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik: Ein reiches, verwobenens Aroma, gut balanciert und nuanciert mit butterscotch, Vanille und Karamell. Tief, selbstbewußt und aromatisch mit einer kräutrigen Schärfe. Im Nachklang Sanftheit und Eleganz. Ein sehr komplexer und ungewöhnlicher Rum.

Besonderheit: Aus Melasse in pot stills and column stills destillierter Rum.
Die Geschichte der Black Seal Rums und der Familie Gosling im Rumgeschäft begann vor über 200 Jahren. Im Frühjahr 1806 begab sich James Gosling, ältester Sohn von William Gosling, einem Wein und Spirituosen Händler auf die Reise von England nach Amerika. Er schiffte sich auf der Mercury ein, zusammen mit Waren im Wert von £ 10.000. Es sollte eine überlange Reise werden. Nach mehr als 91 verzweifleten Tagen auf See in einer anhaltenden Flaute, lief die Charter aus und es wurde der nächste Hafen angelaufen, St. George’s, Bermuda. Statt nach Amerika weiterzu fahren entschied sich James Gosling ein Geschäft auf der King’s Parade in St. George’s zu eröffnen. Das war im Dezember 1806. Im Jahr 1824 kehrte James nach England zurück und Bruder Ambrose mietete in der Front Street in der neuen Kapitale von Bermuda, Hamilton ein Geschäft für £ 25 im Jahr. An dieser Stelle waren die Gosling’s für über 127 Jahre zu finden.
1857 nannten die Söhne von Ambrose die Firma in "Gosling Brothers" um, drei Jahre später kam das erste Eichenfaß mit Rum Destillat nach Bermuda. Wieder drei jahre später, nach vielen Versuchen und Irrtümern, wurde der typische Bermuda black rum der zum Black Seal werden sollte entwickelt und erstmals verkauft.
Black Seal hieß er erst nach dem ersten Weltkrieg. Bis dahin wurde er nur in Fässern verkauft und die Kunden brachten eigne Flaschen zum "fill up”. Irgenwann wurde er in Champagner Flaschen verkauft, die aus der Messe der British Officer’s requiriert wurden und die Korken mit schwarzem Wachs versiegelt. Bald fragten die Kunden nach dem “Black Seal”. Das Logo mit dem balacierenden “Black Seal” entstand viel später. Black Seal wurde zum Synonym für Bermuda. Er ist die notwendige Zutat zum Bermuda fish chowder, bringt den island touch in den Bermuda Rum Swizzle und den Sturm in Bermuda’s favorite cocktail – den Dark ‘n Stormy.
Für über zwei Jahrhunderte Familienbetrieb ist Gosling’s heut die einzige Firma, die in Bemuda ihren Rum blended und abfüllt. Sie ist der größte Exporteuer eines auf Bemuda entstandenen Erzeugnisses.
Den Rum gibt es als Gosling's Black Seal Rum, Gosling's Black Seal Rum 151 proof, Goslings Family Reserve Old Rum und Goslings Gold Bermuda Rum.

Am 29.08.2019 wurde bekannt daß Pernod Ricard die US-amerikanische Firma mit irischen Wurzeln Castle Brands für 223 Millionen $ übernehmen will. Die in New York ansässige Firma ist Besitzer der Marken Jefferson’s Bourbon, Goslings Rum, Knappogue Castle Irish whiskey und anderer.

Damit setzt Pernod Ricard seine Expansion in den American whiskey Sektor fort, nachdem schon Firestone & Robertson Distilling Co in Texas Anfang August 2019, die Kentucky distillery Rabbit Hole im Juni diesen Jahres und die in West Virginia ansässige destillery Smooth Ambler 2017 übernommen wurden.
2019 hat PR auch den italienischen Malfy Gin, den südafrikanischen Spirituosen Produzenten Inverroche Distillery, sowie einen 34% Anteil an einem whisky joint venture in Myanmar, Seagram MM Holdings übernommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: