Startseite  Whisky  Schottland  Blended Whisky  Artikel: 7493138

Diese Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen.
Kategorien
Mehr über...
Neues & Aktuelles (4) RSS-Feed für: Neues & Aktuelles
Neuheiten (158) RSS-Feed für: Neuheiten
Angebote (57) RSS-Feed für: Angebote
Preissenkungen (103) RSS-Feed für: Preissenkungen
Dauertiefpreise (17) RSS-Feed für: Dauertiefpreise
Top-Sellers (920) RSS-Feed für: Top-Sellers
Top-Bewertungen (333) RSS-Feed für: Top-Bewertungen
Limitierte Artikel (61) RSS-Feed für: Limitierte Artikel
In Kürze verfügbar (5) RSS-Feed für: In Kürze verfügbar
Kundenrezensionen (464) RSS-Feed für: Kundenrezensionen
Rundgang
Preislisten
Kataloge
Sitemap
Informationen
aus unserem Getränke-Markt
Kontakt
Was wir bieten
Finde uns auf Facebook
FAQ
Versandkosten
AGB's
Datenschutz
Anfahrt
Impressum
Credits
Widerrufsbelehrung
Widerrufsformular
Service
SOFORT Überweisung Visa Verified by Visa MasterCard MasterCard SecureCode American Express Vorkasse PayPal Rechnung (Billpay) Barzahlung Guthaben verbuchen DHL Paket Service Übersee Versand Selbstabholung Versandkostenfrei
Zertifizierter Billpay Partner
Links
Wein- und Getränke-Welt Weiser bei Google-Base Wein- und Getränke-Welt Weiser bei Snooth
Das Wein-Netzwerk
Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!
 

Blended Whisky

 
Hersteller: Abfüller:   Sortierung:
  Absteigend sortieren
Erster Artikel: Asyla Malt & Grain Blended Scotch Whisky - Compass Box 0,7 ltr. Vorheriger Artikel: J & B Rare Whisky 1,0 ltr. - Tattoo Special Edition Artikel 67 von 169 Nächster Artikel: Jericho Blended Malt, Classic Selection 0,7 ltr. - The Lost Distillery Whisky Company - ohne GePa - Letzter Artikel: Yula 21 Jahre Cask Strength, Limited Release - Islay and Island Blended Malt, Douglas Laing 0,7 ltr.
Preisliste Katalog

Artikel: 7493138

Jericho Blended Malt 46,0% Lost Distilleries No. 4
The Lost Distillery Whisky Company 0,7 ltr.

Keine Bewertung
Jericho Blended Malt 46,0% Lost Distilleries No. 4 - The Lost Distillery Whisky Company 0,7 ltr.
Hersteller/
Vertrieb:
The Lost Distillery Company
KA1 2BY Kilmarnock
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Region: n/a
Abfüller: The Lost Distillery Company
Whiskytyp: blended (vatted) malt
Abgefüllt am: 27.08.2014
Alkoholgehalt: 46,00 % Vol.
Torfgehalt: leichtest
Inhalt: 0,700 Liter
Preissenkung
Fragen stellen
Bookmark erstellen
Artikeldaten drucken
Artikel weiterempfehlen
 
  66,75 €  
Menge:
  Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage  
  Preis inkl. 19% MwSt, exkl. Versandkosten
Grundpreis: 95,36 €/Liter
 

Charakteristik: Farbe: Gelb.
Aroma: Aromen von dunklen und getrockneten Früchten, Malz und einem Hauch von Torf.
Geschmack: Die dunklen Früchte sind mehr im Vordergrund, der sherry Einfluß ist deutlicher mit Noten von Rosinen, frischem Gebäck, Heidekraut und Torf.
Im Nachklang lang und elegant mit immer noch diesem Hauch von Torf.

Ausbau: Oak Casks

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour, limited edition. Sonst keienrelei Angaben zum Alter oder zu den verwendeten whiskies.
"Jericho Distillery - 1824-1913 -
Tucked away in a valley near the town of Insch are the remains of the Jericho Distillery, which lived and thrived for eighty years in a secluded fold in the Aberdeenshire hills. Protected from the harshest Northern Scottish elements, a traveller would be hard pressed to find this sunken, remote distillery hidden in the wild landscape. The famed whisky journalist Alfred Barnard described his journey from Glendronach to Benachie, as Jericho was known after 1884, as ‘one of the most bleak and loneliest we have traversed.’
William Smith established the distillery in 1822, in a location that was perfect for small scale whisky production. The area was famed for barley production and the surrounding hills blessed with copious amounts of peat. The nearby Jordan Burn supplied the distillery with a steady stream of clear water. Its remote location helped the distillery remain concealed and difficult for the excise-men to monitor before distillation became legal. While the accompanying farm provided the main source of income, Smith had everything he needed to develop a successful pre-industrial farm distillery.
This remoteness, however, was not as appealing to the owners of the distillery later in the century. The nearest railway station was at Insch, which was five miles away. Throughout its life, the distillery was associated with a procession of lumbering Clydesdale horses pulling carts to and from the distillery. Later in the 19th century, post-industrial distillery design made the most of the growing railway network to connect with the blending hubs in Leith and Glasgow. Although Jericho was re-named Benachie and successfully modernised, transporting its product remained pre-industrial, and the long-term impracticality of its location continued to be an issue."
Whisky aus einer längst vergangenen Destillerie? Eher phantasievoller Umgang mit schottischer Tradition und schottischen Gepflogenheiten. Als Whyte&MacKay Teil von JBB Greater Europe, dem europäisch-afrikanischem Arm von Jim Beam Brands Worldwide Inc. waren, brachten sie eine Serie von W&M malts unter dem Namen ehemaliger schottischer Destillerien heraus. Namen wie Craignure, Kincaple, Ferintosh - so sadly lost - und anderer längst verblichener Destillerien standen wieder auf - and were frowned upon, das wurde nicht gerne gesehen. Der Spuk endete, als sich Beam aus Europa zurückzog und 2001 JBB Greater Europe an eine Gruppe von Managern von W&M verkauften und diesem Gebilde den - weniger als gedacht - kurzlebigen Namen Kyndal gaben. Kyndal hat relativ unbekannt in Indien überlebt, während der schottische Zweig bald wieder Whyte&MacKay hieß.
"Jim Beam Brands Worldwide Inc, part of the Fortune Brands group, has announced the sale of its UK subsidiary JBB (Greater Europe) Ltd to Kyndal International Ltd, a buy-out vehicle established by the company's management and backed by WestLB. Rotch Property Group provided mezzanine finance to Kyndal. Value: £200 million Announced: October 16 2001"
Und nun hat jemand diese fragwürdige Idee wiederbelebt.
"Lost Whisky Legends. Reinterpreted.
The Lost Distillery Company reinterprets long lost whisky brands from all over Scotland. Use the menu on the left hand side of this page for more information on our current releases.
We offer a super-premium “Deluxe” version of each of our releases and an ultra-premium “Vintage” version. All our Vintage versions are strictly limited in availability.
You can find our whiskies in premium bars and retailers in North America, Europe, Middle East, Asia and Oceana. For details on your local stockist, please send us an email using the contact section of this website. We’d be delighted to help you find your local stockist!"
The Lost Distillery Company ist die Idee von Scott Watson und Brian Woods, wie John Glaser ehemalige Mitarbeiter von Diageo. Sie zeigten sich beeindruckt von der Tatsache, daß in den letzten beiden Jahrhunderten mehr als 100 Scottish distilleries untergegangen waren, teils aus finanziellen Gründen, teils weil sie nicht optimal geführt wurden. Es mögen sie auch die zum Teil die Möglichkeiten, welche diese zum Teil bis heute klangvollen Namen boten beeindruckt haben. Mit der Hilfe des schottischen whisky expert Michael Moss,  Wird bei der Firma nach den Aromenprofilen der vergangenen distilleries geforscht, den Arten von stills und der Gerste die verwendet wurden oder den Destillationstechniken um den deren Produkt wieder auferstehen zu lassen. An sich lobenswert, aber nicht als kommerzielle Idee - niemand weiß, wie diese whiskies geschmeckt haben, daher kann man alles re-kreieren. Wenigstens geben Watson und Woods zu, daß die whiskies keine exacten Re-Creationen sonder eher “modern interpretations” sind und einen “look into the past” darstellen. Um so besser, das erhöht die Spielräume wesentlich.


Hersteller:
Abfüller:
Artikel:
 
Benutzer
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen? Registrieren
Hersteller
The Lost Distillery Company
Mehr Artikel
Preisliste | Katalog
Abfüller dieses Herstellers:
The Lost Distillery Co...
Stichwörter...
 
  © 2017 Wein- und Getränkewelt Weiser xt:Commerce © Engine